Entwicklungs- und Bildungsdokumentation

Jedes Kind hat seine persönliche Entwicklungsphase und sein persönliches Entwicklungstempo. Grundlage für eine zielgerichtete Bildungsarbeit ist die beobachtende Wahrnehmung.

Um die individuelle Entwicklung und den Bildungsstand ihres Kindes zu dokumentieren, arbeiten wir mit einer Vorgabe nach Eva Weber, dem Verfahren „Sismik“ und „Seldak“ und dem sensomotorischen Entwicklungsgitter (Kiphard).

Eingebunden in die Bildungsdokumentation erstellen wir gemeinsam mit ihrem Kind ein Portfolio. In dieser, von ihrem Kind selbst gestalteten Mappe, werden die dokumentierten Lernschritte ihres Kindes gesammelt.
Auf einem Elternabend stellen wir ihnen die verschiedenen Möglichkeiten einer Bildungsdokumentation vor.
In allen Gruppenbereichen führen wir täglich ein Gruppentagebuch.
Wichtige Ereignisse mit den Kindern werden festgehalten.
Erlebtes, Ideen oder Beschlüsse, die gemeinsam mit den Kindern gefasst wurden, werden dort dokumentiert.
Diese Unterlagen werden in die schriftliche Bildungsdokumentation ihres Kindes mit eingebunden.
Jährlich werden sie an einem Elternsprechtag über den Entwicklungstand ihres Kindes informiert. Sollten sie Fragen haben, können sie uns gerne jederzeit ansprechen.
Am Ende der Kindergartenzeit bekommen sie die Bildungsdokumentation ausgehändigt. Da das Portfolio ihrem Kind gehört, wird dem Kind das fertiggestellte Dokument ausgehändigt.
Die Mitarbeiterinnen im Nestgruppenbereich führen zusätzlich Windelhefte.